top of page

INFO

Wenn aus einem Traum plötzlich Realität wird.

Nach über einem Jahr haben wir die Mongolei über den Landweg erreicht. Zu Fuß laufen wir über die Grenze und sind erstmal sprachlos. Das Gefühl hatten wir uns anders vorgestellt. Anstelle von kreischender Freude ist viel Ruhe in uns, was irgendwie zu dem Land der Ewigen Weiten passt. 

 

In den über eineinhalb Jahren Reise haben wir Wölfe heulen gehört, Salzwasser auf der Haut gespürt, fremde Gewürze geschmeckt und atemberaubende Schönheit gesehen. 

In der Begegnung mit den vielen Menschen sind wir gewachsen - besonders wenn wir die Chance hatten tiefere Einblicke in deren Lebensrealitäten zu bekommen. 

 

Aber auch in der Zweisamkeit und dem niemals endenden Organisieren haben wir uns verändert. Was brauchen wir wirklich, um Zufrieden zu sein? Und welchen Komfort wollen wir nicht missen?

 

Wir sind immer wieder überrascht worden, haben uns treiben und inspirieren lassen.

Denn der Weg war und ist das Ziel.

bottom of page